Was ist der Score WertDer Score Wert ist in der Regel die Angabe, die Vertragspartner bei einer Schnellauskunft von der Schufa erhalten. Je höher dieser Wert ausfällt, desto besser ist die Bonität. Bemessen wird der Score daher auch in Zahlen von 0 – 100. Wobei 100 der höchste und beste Wert ist. Die Werte werden regelmäßig zu festen Terminen in der Schufa neu berechnet und bewertet. Grundlage für die Berechnung, sind die in der Schufa vorhandenen Daten über eine Person, sowie Vergleichswerte mit ähnlichen Personengruppen. Wie sich die Zahlen zusammensetzen, können Sie in den Score-Tabellen der Schufa einsehen.

In den Score wandert zu einem das bisherige Zahlungsverhalten, aber auch die persönlichen Daten (Alter, Wohnort, etc.) ein. Mit diesem Verfahren, das als sehr umstritten gilt, da wesentliche Daten für eine Bonitätsberechnung gar nicht vorhanden sind, soll so eine zuverlässige Aussage über das Zahlungsverhalten einer Person in der Zukunft prognostizieren. Wie und zu welchem Anteil sich die Daten zusammensetzen, wird aber von der Schutzgemeinschaft verschwiegen. Das wird immer wieder heftig kritisiert. Auch der Versuch einer Klage auf Erzwingung einer Offenlegung, führte bislang zu keinem Erfolg. Selbst der Verbraucherschutz in Deutschland bezweifelt immer wieder einmal, das der Score wirklich Aussagewert hat.

Score entscheidet über Kredit und Konten

Wenn Sie einen Kredit ohne Schufa beantragen, hat der Score keine Bedeutung. Denn die Schufa Daten werden nicht abgefragt. Für klassische Kreditanfragen mit Schufa hingegen, ist der Score der wichtigste Ansatz. Ist dieser zu niedrig, werden Kredite und Konten abgelehnt. Der Hintergrund interessiert die Banken nicht. Ab welchem Wert eine Ablehnung erfolgt, ist in den einzelnen Banken unterschiedlich geregelt. Bei einem Antrag für einen Kredit ohne Schufa kann Ihnen das nicht passieren!

Branchenspezifische Auslegung

Eine weitere Erschwernis besteht darin, dass die Schufa mittlerweile den Score zur Bonitätsbewertung Branchenspezifisch auslegt. Das bedeutet, dass der anfragende Versandhändler einen anderen Score Wert mitgeteilt bekommen kann, als zum Beispiel eine Leasinggesellschaft, die eine Leasinganfrage prüfen möchte.

Die Schutzgemeinschaft beteuert immer wieder, dass sie nur die Score Werte liefert, nicht jedoch die Entscheidung trifft, ob ein Kredit abgelehnt oder bewilligt wird. Praktisch ist das aber eine rhetorische Auslegung. Denn der Score Wert ist praktisch der Entscheidungswert, wodurch die Schufa indirekt die Entscheidung bei einer Kreditvergabe trifft.

Was den Score beeinflussen kann

Was ist der Score WertDie wesentlichen Daten (das eigene Vermögen, etc.) werden nicht von der Schufa erfasst. Damit ist der Score Wert eigentlich hinfällig und hat somit wenig Aussagekraft. Dennoch ist dieser Wert in Deutschland maßgebend. Hat eine Bank einen Vertrag oder einen Konto gekündigt (Zahlungsverzug, Missbrauch), bringt das den Score zum Einbruch. Aber auch eigentlich neutrale Daten wie eine Kontoeröffnung, ein Kreditkartenkonto, können den Score genauso belasten, wie der falsche Wohnort. Wohnen in Ihrer Straße mehrere Schuldner, wirkt sich das negativ auf den Zahlenwert aus. Besonders problematisch sind mehrfache Kontoeröffnungen in wenigen Monaten. Jegliche Vollstreckungsmaßnahmen lassen den Wert ebenfalls einbrechen.

Ebenfalls führen zu viele Kredite zu einer Abwertung. Deswegen kann der Kredit ohne Schufa eine gute Alternative sein, um den Score nicht zu gefährden. Umso weiter dieser nach unten fällt, desto höher werden die Kreditzinsen bei einer Neuvergabe oder es kommt direkt zu einer Ablehnung. Steht demnächst eine größere Finanzierung an, ist es sinnvoll, kleinere zunächst über ein Darlehen ohne Schufa abzuwickeln. So bleibt es bei der alten Bonität. Sind bereits zahlreiche Kredite eingetragen, kann eine Umschuldung helfen (also alle bestehenden Darlehen in einen Kredit packen).

Gründe für eine Abfrage durch ein Kreditinstitut

Fast alle Banken in Deutschland arbeiten mit der Schufa zusammen. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Für die Kreditinstitute ist die Schufa eine Art Lebensversicherung. Sie erlangen durch den Score Wert, der mit einer Kreditanfrage geschickt wird, die Prognose, ob der Interessent künftig die Raten zahlen kann.

Generell gibt es in vielen EU-Ländern, besonders in Deutschland, die Pflicht zur Prüfung. Die Bank muss also vor der Vergabe prüfen, ob der Kreditnehmer seinen Verpflichtungen aus dem Vertrag überhaupt nachkommen kann. Der Score der Schufa ist nicht ideal und oft auch nicht wirklich zur Prognose geeignet. Aber, es gibt kein anderes System, das so schnell und so viele Daten für eine Prognose zusammenstellen kann. Für viele Banken ist die Zusammenarbeit daher der einfachste Weg, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Das gilt natürlich auch für alle anderen Verträge (Internet, Mobilfunk, usw.). Hier kennt jeder sicherlich die klassische Schufa-Klausel.

Optimaler zeigen sich daher Finanzierungen ohne Schufa, die es mittlerweile in allen Bereichen gibt. Der Vorteil ist dabei, das weder ein späterer Eintrag erfolgt, noch eine Abfrage. Mittlerweile gibt es aber nicht nur den Kredit ohne Schufa in diesem Bereich, sondern auch Handy, Karten, Leasing und zum Beispiel Konten. Die Produkte sind mittlerweile transparent und fair. Die Kosten dafür nur noch geringfügig höher, als ein Produkt mit Schufa. Aber ein Darlehen ohne Schufa ist heute immer noch ein Vielfaches günstiger als zum Beispiel eine Ratenzahlung bei einem Versandhändler.

Bürokratische Abwicklung

Auch wenn heute alles automatisch bei der Schutzgemeinschaft verläuft, ist vieles noch sehr bürokratisch. So wird der Score Wert nur in festen Intervallen geändert, nicht aber bei neuen Vermerken oder Einträgen. Daher sollten Sie sich nach Änderungen immer in Geduld üben, bis es zu einer neuen Berechnung kommt. Nicht zu vergessen: Viele Daten bleiben über eine längere Frist in der Datenbank. Siehe hierzu auch „Fristen bei der Schufa“.