Ohne Schufa – Voraussetzungen

credits: Jorma Bork / pixelio.de

Wer einen Kredit ohne Schufa beantragen möchte, muss hierzu ein paar kleine Voraussetzungen erfüllen. Bei einem Darlehen ohne Schufa erfolgt keine Schufaprüfung und kein Eintrag bei der Schutzgemeinschaft.

Generell wird aber eine kurze Bonitätsprüfung durchgeführt, die sich vor allem auf die gemachten Angaben zum Einkommen und den Ausgaben beziehen. Ein Gehaltsnachweis ist nachzuweisen. Weitere Voraussetzungen haben wir kurz einmal zum besseren Verständnis aufgeführt. Sie werden sehen, das die Anforderungen minimal sind.

Persönliche Voraussetzungen

Ohne Schufa – VoraussetzungenDer Antragsteller für einen Kredit ohne Schufa muss volljährig sein. Er muss einen festen Wohnort in Deutschland (gemeldete Adresse) nachweisen. Sowohl Deutsche als auch Ausländer (wenn ein fester Wohnsitz in Deutschland besteht) können das Darlehen ohne Schufa beantragen.

  • Das Alter
    Der Antragsteller muss volljährig sein. Also mindestens 18 Jahre alt. Kredite ohne Schufa können maximal bis zum 60. Lebensjahr beantragt werden. Sind Sie jünger oder älter, ist ein Bürge für die Auszahlung erforderlich, damit es zu einer Bewilligung kommen kann.
  • Deutsches Girokonto
    Ganz wichtig, ist das der Antragsteller über ein Girokonto in Deutschland verfügt. Früher wurden schufafreie Finanzierungen über den Postboten ausgezahlt. Das passiert heute nicht mehr. Stattdessen erfolgt die Auszahlung direkt auf Ihr deutsches Girokonto. Dieses ist direkt im Kreditvertrag für die Auszahlung anzugeben.

Kurzusammenfassung für die Vergabe

Folgendes muss bei einem Antrag für einen Kredit ohne Schufa erfüllt werden.

  • Mind. 18 Jahre, max. 60 Jahre (Bei Abweichungen hilft ein Bürge)
  • Deutscher Wohnsitz
  • Deutsches Girokonto für die Auszahlung
  • Gehaltsnachweis (mind. 1130 Euro brutto)
  • Ausgaben-Aufstellung (wird nicht immer benötigt)
  • Auch für Selbstständige und Freiberufler möglich

Finanzielle Voraussetzungen

Bei den finanziellen Angaben ist nur zu sagen, dass ein fester Arbeitsplatz vorhanden sein muss. Als Nachweis reicht hier in der Regel ein Gehaltsnachweis. Das regelmäßige Einkommen sollte mindestens 1.130 Euro brutto betragen. Falls es darunter liegt, hilft auch hier ein Bürge.

Welche Unterlagen werden benötigt

Ohne Schufa – Voraussetzungen

credits: Jorma Bork / pixelio.de

Es sind nur wenige Unterlagen für einen Antrag notwendig. So ist es ausreichend, einfach den letzten Gehaltsnachweis als Kopie zusenden. Oft reicht der letzte Nachweis vollkommen aus. Des Weiteren wird eine kurze Aufstellung über die bestehenden Ausgaben benötigt (Strom, Miete, Gas, etc.). Die Aufstellung zu den Ausgaben wird jedoch nicht bei jedem Antrag abgefragt. Sinnvoll ist es allerdings diese Angaben zu kennen, um so einfacher den Zeitrahmen für die Rückzahlung planen zu können. Sie können zwischen kurzen und besonders langen Laufzeiten wählen.

Selbstständige und Freiberufler – Kreditantrag ohne Schufa

Auch für diese Personengruppen ist ein Kredit ohne Schufa möglich. Natürlich ist die finanzielle Situation weitaus schwieriger zu bewerten, da eben keine Gehaltsnachweise wie bei einem Arbeitnehmer verfügbar sind. Dennoch ist ein positiver Bescheid möglich, wenn die Einkommenssteuerbescheide, Bilanzen und BWA vorgelegt werden können. Hilfreich kann auch hier bei wenig aussagekräftigen Daten ein Bürge sein.

Wenn ich Voraussetzungen nicht erfüllen kann

Generell ist es kein Problem, wenn eine Voraussetzung nicht erfüllt werden kann. In diesen Fällen kann ein Bürge oder auch ein zweiter Antragsteller weiterhelfen, damit die Auszahlung bewilligt werden kann.